Bessere Chancen im viszeralonkologischen Zentrum

Interdisziplinäre Zusammenarbeit vergrößert Erfolgsaussichten bei Tumoren

08.09.2022

Das große Plus für die Patienten ist, dass in einem viszeral-onkologischen Zentrum eine Vielzahl von Disziplinen zusammenarbeiten. Das macht sich allein schon in unserem Tumorboard bemerkbar: Hier wird jeder einzelne Fall in einem Team aus Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen, Strahlentherapeuten,Radiologen und anderenExperten eingehend besprochen. Erst daraus ergibt sich, welche Therapie für den einzelnen Fall die bessere ist. Bei Tumorpatienten sind eine Vielzahl verschiedenster Aspekte zu berücksichtigen, sodass jede Erkrankung aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden sollte. Das schlägt sich dann in messbar besseren Ergebnissen für den Patienten und einer geringeren Komplikationsrate nieder.

 

Im Medizin-Journal Rhein-Main informiert unser Direktor des Zentrums für Allgemein-, Viszeral-, Endokrine-u. Gefäßchirurgie undChefarzt Allgemein und Viszeralchirurgie Prof. Dr. med. Achim Heintz über unsere diversen Angebote und Möglichkeiten im MKM.

 

Hier finden Sie das komplette Interview mit Prof. Dr. med. Achim Heintz.

 

 

 

Marienhaus Klinikum Mainz (MKM)

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 0
Telefax:06131 / 575 1610
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-mainz.de

Ambulantes OP-Zentrum im MKM

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 3100
Telefax:06131 / 575 3106