Mehr Luft für's Leben – nicht nur am Deutschen Lungentag

Lungenzentrum am MKM begegnet Patienten und Patientinnen mit jahrelanger Erfahrung und Expertise

Foto: www.istockphoto.com

24.09.2021

Mainz.  Weltweit nehmen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege in erschreckendem Umfang zu. Gerade Allergien und Asthma tragen dazu bei, dass die Zahl der Erkrankten stetig steigt. In Deutschland gehören sie sogar zu den häufigsten chronischen, also nicht heilbaren Krankheiten. Sie schränken Betroffene nicht nur in der Lebensqualität, sondern auch in der Leistungsfähigkeit teilweise deutlich ein. Den Akteuren des Lungenzentrums am Marienhaus Klinikum Mainz (MKM) ist es daher ein wichtiges Anliegen, all diesen Patienten mit jahrelanger Erfahrung und ausgewiesener Expertise zu begegnen und sie optimal betreuen und versorgen zu können. Nicht nur am 25.09.2021, dem Deutschen Lungentag.

 

"Gerade Menschen mit Lungenerkrankungen wie Allergien und Asthma gilt es mehr Luft fürs Leben zu geben, bereits heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, ihnen zu helfen. Das Angebot reicht von einer differenzierten modernen Diagnostik, einer Hyposensibilisierung als präventive Maßnahme bei Allergien, über Medikamente zur Erweiterung der Atemwege und Atemtraining bei Asthma bis hin zur Begleitung während der Anpassung des Lebensstils oder gar zur maschinellen Unterstützung der Atmung. Um bestmöglich helfen zu können, arbeiten wir im Lungenzentrum nicht nur in der Klinik zwischen Pneumologie und Thoraxchirurgie, sondern auch außerhalb dieser mit niedergelassenen Fachärzten Hand in Hand zusammen und das nicht nur anlässlich des heutigen Deutschen Lungentages", erläutert Prof. Dr. Cornelius Kortsik, einer der beiden Leiter des Lungenzentrums und gleichzeitig Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin am MKM.

 

Hintergrund

 

Um die Bevölkerung über Erkrankungen der Lunge und der Atemwege zu informieren, wurde vor 23 Jahren der Deutsche Lungentag von der Deutschen Atemwegsliga ausgerufen. Dieser wird alljährlich im September begangen und steht jedes Mal unter einem speziellen Thema, so in diesem Jahr "Asthma & Allergien". Weitere Informationen gibt es hier: https://www.lungentag.de/ 

 

Das Lungenzentrum am Marienhaus Klinikum Mainz ist als eines von 61 Zentren bundesweit das älteste und bislang größte seiner Art in Rheinland-Pfalz. Unter der Leitung von Univ.-Doz. Dr. med. Peter Hollaus, Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie, und Prof. Dr. med. Cornelius Kortsik, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin, arbeiten die Ärzte beider Kliniken rund um die Uhr eng zum Wohl der Patienten zusammen. Dabei werden sie von Experten aus anderen Einrichtungen des Hauses, wie beispielsweise der Radiologie, der Onkologie oder der Inneren Medizin unterstützt. Darüber hinaus kooperiert das Zentrum mit zahlreichen Partnern. Mit Vertretern sämtlicher beteiligter Fachdisziplinen, Psychologen, Palliativmedizinern erarbeiten wir ein maßgeschneidertes Therapiekonzept, das sich an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und der Deutschen Krebsgesellschaft sowie an der persönlichen Situation jedes einzelnen Patienten orientiert.

 

Marienhaus Klinikum Mainz

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 0
Telefax:06131 / 575 1610
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-mainz.de

Ambulantes OP-Zentrum (AOZ)

Wallstraße 3-5
55122 Mainz
Telefon:06131 / 575 3100
Telefax:06131 / 575 3106

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.